TOKYOPOPs Frühjahrs-Neustarts

© Mizuho Kusanagi 2018 /HAUSENSHA

Egal ob Boys’ Love, Shojo, Josei oder Shonen, TOKYOPOP hat bei seinen Neustarts von März bis Juni alle Genres vertreten! Zu den Highlights gehören dabei nicht nur Manga-Neulinge wie der Fantasy-Actioner BURN THE WITCH von BLEACH-Schöpfer Tite Kubo und das Romance-Drama Promise Cinderella von Oreco Tachibana (u. a. Batsu Ichi Arasa Joshi to Danshi Kokosei), sondern auch das Yona – Fanbook zum Shojo-Hit Yona – Prinzessin der Morgendämmerung von Mizuho Kusanagi (u. a. Mugen Spiral). Und damit ihr über alle Titel gut informiert seit, geben wir euch hier eine Überblick (alle Abbildungen sind japanische Cover).

März

BURN THE WITCH von Tite Kubo (u. a. BLEACH)

Shonen, Action, Fantasy

Tite Kubo ist zurück: Nachdem der Manga-ka seinen langjährigen Shonen-Hit BLEACH 2016 beendete (aktuell in der EXTREME-Edition bei TOKYOPOP), erscheint ab März sein neues Werk BURN THE WITCH (bislang ein Band) bei TOKYOPOP. Der Fantasy-Actioner spielt im gleichen Universum wie BLEACH und erzählt die Geschichte der Hexen Noel und Ninny, die in “Reverse London” auf Drachenjagd gehen. Die ersten vier Kapitel erschienen von August bis September im japanischen Weekly Shonen Jump (u. a. Death Note) sowie in der MangaPlus-App und -Website (auch auf Englisch) und basieren auf dem gleichnamigen One-Shot, den Kubo-sensei 2018 veröffentlichte.

Sengoku Blood – Contract with a Demon Lord (OT: Sengoku Blood – Bara no Keiyaku) von Fujiko Kosumi (u. a. Shuka – A Queen’s Destiny) und Ouji Hiroi (u. a. Sakura Taisen)

Shojo, Action, Romance, Drama

Shojo-Fans können sich im März mit Sengoku Blood – Contract with a Demon Lord über einen neuen Manga der Shuka – A Queen’s Destiny-Manga-ka Fujiko Kosumi freuen. Der Vierteiler, den Kosumi-sensei zusammen mit Sakura Taisen-Autor Ouji Hiroi schuf, erschien von 2011 bis 2012 im japanischen Aria-Magazin (u. a. Prince Never-give-up, bei TOKYOPOP) von Kodansha und begleitet das Mädchen Karin, das nach der Ermordung ihres Zwillingsbruders seinen Platz an der Spitze ihres Landes einnimmt. Da sie jedoch an sich selbst zweifelt, geht Karin einen Pakt mit einem Dämon ein, der sie mit seiner Kraft unterstützen soll. Sengoku Blood – Contract with a Demon Lord erscheint in TOKYOPOPs I LOVE SHOJO-Line-up und beinhaltet in der ersten Auflage von Band 1 eine Shoco Card.

April

Spring, Love and You (OT: Haru to Koi to Kimi no Koto) von Umi Ayase (u. a. The World’s Best Boyfriend)

Shojo, Romance, Drama, Highschool

Für noch mehr Shojo-Lesefutter in der Kirschblütenzeit sorgt Spring, Love and You. Die mitfühlende Story rund um das Schulmädchen Hiroka, die sich nicht für Liebe interessiert, bis sie eines Tages auf den Jungen Airi trifft, stammt aus der Feder der Genre-Manga-ka Umi Ayase, die hierzulande bereits durch ihre Titel The World’s Best Boyfriend und Lovely Notes bekannt ist. Ihre fünf Bände umfassende Liebesgeschichte erschien von 2019 bis 2020 im japanischen Bessatsu Margaret-Magazin (u. a. Wolf Girl & Black Prince) von Shueisha und bereichert ab April 2021 TOKYOPOPs I LOVE SHOJO-Line-up (inklusive Shoco Card in der Erstauflage von Band 1).

Und jeden Tag liebe ich Dich mehr (OT: Hibi mo Tsumoreba Koi to Naru) von Shota Kon (u. a. Koi o Egakeba Iro ga Saku)

Boys’ Love, Romance

Ein Einzelband mit ganz viel Gefühl: Im April bringt TOKYOPOP den Debüt-Boys’-Love-Manga Und jeden Tag liebe ich Dich mehr von Shota Kon (u. a. Koi o Egakeba Iro ga Saku) auf den hiesigen Manga-Markt. Die Highschool-Romance zwischen Sora und seinem ehemaligen Kindergartenfreund Oto erschien 2018 im japanischen .Bloom-Magazin (u. a. See you later, Mermaid) von Shueisha und ist auf 192 Seiten abgeschlossen.

Verliebte Herzen (OT: Kekkon Suru Kara Shite mo ii Yone) von Marina Umezawa (u. a. Spüre meinen Herzschlag)

Shojo, Romance, Drama, Highschool

Zuwachs für die I LOVE SHOJO SHORT STORY COLLECTION: Im April veröffentlicht TOKYOPOP den Einzelband Verliebte Herzen, in dem die Manga-ka Marina Umezawa (u. a. Blick ins Herz, bei TOKYOPOP) fünf gefühlvolle Kurzgeschichten erzählt: Unter anderem die von Shizuku und Daiki, die sich nicht sicher sind, ob sie in ihrer Beziehung den nächsten Schritt wagen sollen. In Japan erschien die Short-Story-Collection von 2013 bis 2015 im Sho-Comi-Magazin (u. a. Mehr als ein Geheimnis) von Shogakukan.

Mai

I will love you tenderly (OT: Soredemo, Yasashi Koi o Suru) und No touching at all (OT: Doushitemo Furetakunai) von Kou Yoneda (u. a. Twittering Birds Never Fly)

Boys’ Love, Drama, Romance, Slice-of-Life

Mit der Neuauflage von No touching at all sowie der deutschen Manga-Premiere des Spin-Offs I will love you tenderly erscheinen im Mai gleich zwei Boys’-Love-Einzelbände (auch zusammen als Box-Set erhältlich) der Twittering Birds Never Fly Manga-ka Kou Yoneda bei TOKYOPOP. In No touching at all geht es um den Angestellten Toshiaki Shima, der sich eines Tages mit seinem dominanten Chef Togawa das Bett teilt, während I will love you tenderly ihre Kollegen Onoda und Harumi beleuchtet, die sich näher kommen, obwohl Oonoda eigentlich in einer festen Beziehung steckt. In Japan wurden beide Mangas im Craft-Magazin (u. a. Seven Days, bei TOKYOPOP) von Taiyoh Tosho publiziert.

My Capricorn Friend (OT: Yagiza no Yuujin) von Masaru Miyokawa (u. a. St&rs) und Otsuichi (u. a. Goth)

Shonen, Drama, Highschool, Supernatural

Keine leichte Shonen-Kost: Im Mai stellt TOKYOPOP den Einzelband My Capricorn Friend von Manga-ka Masaru Miyokawa (u. a. St&rs) und dem preisgekrönten Horror-Autor Otsuichi (Honkaku Mystery Award für sein Werk Goth) in die hiesigen Manga-Regale. Das Supernatural-Drama erzählt vom Schüler Yuya, der in der Schule immer wieder tatenlos mit ansieht, wie sein Klassenkamerad Naoto gemobbt wird, bis er eines Tages einen Zeitungsausschnitt aus der Zukunft findet. In Japan wurde der Titel von 2014 bis 2015 in der Shonen Jump+ (u. a. Bright Sun: Dark Shadows) publiziert und umfasst 228 Seiten.

Ran the peerless Beauty (OT: Takane no Ran-san) von Ammitsu (u. a. Kanna to Decchi)

Shojo, Romance, Comedy, Slice-of-Life

Deutschlandpremiere bei TOKYOPOP: Mit ihrem Shojo-Manga Ran the peerless Beauty schafft es zum ersten Mal ein Werk der Kanna to Decchi-Manga-ka Ammitsu in die hiesigen Händlerregale. In ihrer zehnteiligen Romance-Comedy, die vor kurzem im japanischen Bessatsu Friend-Magazin (u. a. Küss ihn, nicht mich!) von Kodansha ihren Abschluss fand, geht es um die Schülerin Ran, die trotz ihrer guten Noten und ihres guten Aussehens ein recht einsames Leben führt. Dies ändert sich jedoch eines Tages, als sie im Schulgarten den Jungen Akira kennenlernt, der Pflanzen genauso liebt wie sie …

Juni

Goodbye Harlequin von Keri Kusabi (u. a. Unser unstillbares Verlangen)

Boys’ Love, Drama

Nach dem Boys’-Love-Doppelpack von Kou Yoneda im Mai lässt TOKYOPOP die Herzen der Genre-Fans im Juni mit Goodbye Harlequin höher schlagen. Der Einzelband, der auf Deutsch auch als Sonderedition mit Booklet erscheint, stammt aus der Feder von Keri Kusabi (u. a. Unser unstillbares Verlangen, unser Interview mit der Manga-ka zu diesem Titel lest ihr hier auf AnimaniA.de) und wurde von 2017 bis 2018 im japanischen Gateau-Magazin (u. a. Boys After Dark) von Ichijinsha veröffentlicht. Goodbye Harlequin handelt vom Modedesigner Akio und dem erfolgreichen Männermodel Shimuzu, die sich zehn Jahre nach ihrem One-Night-Stand bei einer gemeinsamen Werbekampagne wiedersehen – mit leidenschaftlichen Folgen!

Promise Cinderella von Oreco Tachibana (u. a. Batsu Ichi Arasa Joshi to Danshi Kokosei)

Josei, Romance, Drama

Das Romance-Drama Promise Cinderella begleitet die Hausfrau Hayama, die, nachdem ihr Mann sie betrogen hat, ein neues Zuhause sucht. Unerwarteterweise kommt sie beim Highschool-Schüler Issei unter, der sie aber nur aufnimmt, wenn sie nach seinen Regel spielt. Das bislang neun Bände umfassende Debütwerk von Oreco Tachibana (u. a. Batsu Ichi Arasa Joshi to Danshi Kokosei) wird in Japan seit 2018 in Shogakukans Online-Manga-Magazin Ura Sunday sowie deren MangaONE-App (u. a. Mob Psycho 100) veröffentlicht und ist aktuell für den 66. Shogakukan Manga Award in der Kategorie “Best General Manga” nominiert. Hierzulande erscheint der Titel ab Juni bei TOKYOPOP.

Verlobt mit Atsumori-kun (OT: Atsumori-kun no Oyome-san (← Mitei)) von Taamo (u. a. Wo die Liebe anfängt …)

Shojo, Romance, Comedy, Drama, Highschool

Im Juni hält ein weitere Manga der Haus der Sonne- und Wo die Liebe anfängt …-Manga-ka Taamo in TOKYOPOPs I LOVE SHOJO-Programm (mit Shoco Card in der Erstauflage) Einzug: Ihr bereits abgeschlossener Romance-Sechsteiler Verlobt mit Atsumori-kun wurde von 2018 bis 2020 in Japan in Kodanshas Dessert-Magazin (u. a. My Little Monster) publiziert und erzählt die Geschichte von Nishiki, die mit alten Traditionen brechen muss. Statt den von ihren Eltern ausgewählten Verlobten zu heiraten, will sie in ihrer neuen Heimat Tokyo ihre eigenen Entscheidungen treffen – vor allem, wenn es um die Liebe geht!

© Mizuho Kusanagi 2018 /HAKUSENSHA

Yona – Fanbook und Starter-Packs

Abseits der Manga-Neustarts können sich alle Fans der Yona – Prinzessin der Morgendämmerung-Reihe (Band 28 ab März 2021) im Mai auf das Yona – Fanbook bei TOKYOPOP freuen. Das Fanbook erscheint im Großformat (144 x 215 mm) mit Klappenbroschur und beinhaltet exklusive Farbillustrationen der Manga-ka Mizuho Kusanagi (u. a. Mugen Spiral) sowie einen Character-Guide, eine Landkarte, einen Story-Rückblick, Stammbäume, Bonusmangas und Skizzen. Zudem gibt Kusanagi-sensei Antworten auf Fan-Fragen.

Darüber hinaus spendiert TOKYOPOP seiner Shojo-Reihe Verliebt in Prinz und Teufel? von Makino (u. a. Kare Kara Agokui) im März ein Starter-Pack mit den ersten beiden Bänden. Gleiches gilt für den Shojo-Manga Chocolate Vampire von Kyoko Kumagai (u. a. Hoffnungsschimmer, bei TOKYOPOP), der im Mai – neben Band 12 – ebenfalls ein Starter-Pack (Band 1 und 2) erhält. Der Abschlussband des Boys’-Love-Vierteiler Drowning into the Night von Anna Takamura (u. a. Himitsu wa Kiss de Abakareru) soll außerdem im März auch als Edition mit Box in den Handel kommen.

Alle Neuheiten des Programms inklusive Folgebände lest ihr auf www.tokyopop.de!