• © K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project © BANDAI NAMCO Entertainment Inc.

  • © K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project © BANDAI NAMCO Entertainment Inc.

  • © K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project © BANDAI NAMCO Entertainment Inc.

  • © K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project © BANDAI NAMCO Entertainment Inc.

  • © K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project © BANDAI NAMCO Entertainment Inc.

  • © K. Horikoshi / Shueisha, My Hero Academia Project © BANDAI NAMCO Entertainment Inc.

My Hero One’s Justice bei BANDAI NAMCO Entertainment

2018 starten die My Hero Academia-Helden bei BANDAI NAMCO Entertainment durch und nun steht der offizielle Game-Titel fest: My Hero One’s Justice! Das Game erscheint 2018 und ihr steuert darin die aus der Anime-TV-Serie My Hero Academia bekannten Charaktere. Der Arena-Brawler rund um Nachwuchsheld Izuku „Deku“ Midoria und seine Freunde wird unter anderem für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC via STEAM erscheinen. 

Story

My Hero Academia spielt in einer Welt, in der fast alle Menschen eine Superkraft besitzen, eine sogenannte Macke. Protagonist ist der Schüler Izuku Midoria, der davon träumt, eines Tages ein mächtiger Held zu sein. Allerdings hat er, als einer von wenigen, keine Macke und so scheinbar keine Chance, seinen Traum je zu verwirklichen. Doch eines Tages trifft er All Might, einen mächtigen Superhelden und Izukus Idol, der ihm seine eigene Macke schenkt …

Das Game

MY HERO Game Project

In dem Action-Adventure My Hero One’s Justice treffen Superhelden und -schurken aufeinander: Ihr könnt hier unter anderem in Versus-Kämpfen gegeneinander antreten und in den Luft- sowie Bodenkämpfen die In-Game-Umgebung nutzen. Das Spiel wird von den BYKING Studios entwickelt, die unter anderem bereits die Gunslinger Stratos-Reihe produzierten.

Charaktere

Neben Protagonist Izuku Midoriya und seinem hitzköpfigen Rivalen Bakugo wurden für My Hero One’s Justice bislang unter anderem Tsuyu Asui (siehe Bild rechts), Denki Kaminari und Momo Yaoyorozu als spielbare Charaktere angekündigt. Die drei Klassenkameraden von Protagonist Izuku „Deku“ Midoria verfügen über ihre eigenen Macken: Die froschartige Tsuyu kann zum Beispiel ihre Zunge bis zu 20 Meter weit ausstrecken und an Wänden haften. Denki kann indes Elektrizität in seinem Körper speichern und diese abfeuern , während Momo die Fähigkeit hat, jedes nicht-lebendige Material zu erschaffen und dieses zu formen.

My Hero Academia-Universum

Das Spiel My Hero One’s Justice basiert auf Kohei Horikoshis (u. a. Barrage) in Japan bislang 16 Bände umfassender Manga-Reihe My Hero Academia (OT: Boku no Hero Academia), deren neunter Band hierzulande am 23. Dezember bei Carlsen Manga erscheint. Auf Basis der Manga-Vorlage entstanden bereits zwei Anime-TV-Staffeln: Hierzulande erscheint die 13 Episoden umfassende Staffel eins ab dem 29. März 2018 bei Kazé Anime auf Blu-ray und DVD (s. unsere News in AnimaniA 1/2018), während die insgesamt 25 Folgen der zweiten Staffeln bei Anime on Demand zu sehen sind. Eine dritte Anime-TV-Staffel auf Basis des Mangas sowie der Movie My Hero Academia: Training of the Dead, der eine Anime-Original-Story umfasst, sind in Japan für 2018 angekündigt worden.

Game-Release

Sobald es Neuigkeiten zum Erscheinungstermin von My Hero One’s Justice gibt, lest ihr es natürlich in eurer AnimaniA und auf AnimaniA.de. Einen Trailer gibt es schon, den ihr euch hier ansehen könnt: