Gore

ist der englische Begriff für geronnenes Blut und bezeichnet außerdem ein Filmgenre. Im Gegensatz zu Splatter-Movies stehen dabei nicht der Gewaltakt, sondern die Verletzungen im Fokus und werden sehr detaillliert dargestellt. Bei Angel Beats wird jedoch genau darauf verzichtet: Es fließt zwar viel Blut, aber die dazugehörigen Wunden werden nie gezeigt und ihr könnt nur die roten Flecken auf der Kleidung sehen.

Pin It on Pinterest

Share This