Der KAZÉ-Manga-Frühling

Der KAZÉ-Frühling und seine Neuheiten
© Akita Shoten

KAZÉ Manga hat im Frühling fünf Neuheiten für euch! Neben Bukimi Mikis bisher siebenteiliger Debüt-Superhelden-Saga SHY starten auch das Akame ga KILL!-Sequel Hinowa ga CRUSH!, die Boys’-Love-Mehrteiler Don’t be shy! und Akamatsu & Seven und die School-Life-Romanze Our Precious Conversations. Wir stellen euch die Neustarts der Monate April und Mai 2021 vor:

April-Neustarts – ab 1. April im Handel

Der KAZÉ-Frühling und seine Neuheiten
japanisches Cover
SHY von Bukimi Miki (Debüt)
  • Genre: Shonen, Action, Fantasy
  • Umfang: bisher sieben Bände
  • jap. Magazin und Verlag: Weekly Shonen Champion (u. a. Beastars), Akita Shoten
  • KAZÉ Mangas Klappentext:
    Die Welt stand kurz vor dem dritten Weltkrieg. Doch dann kamen die Helden, um die Länder vor dieser Torheit zu bewahren. Ende des 21. Jahrhunderts ist die Welt nun ein friedlicher Ort, die Länder beschützt durch ihren jeweiligen Helden. Auch Japan hat eine Heldin: SHY. Doch wie der Name schon sagt, ist die Schülerin extrem schüchtern, von Selbstzweifeln geplagt und kann kaum vor fremden Leuten sprechen. Jeder kleine Fehltritt nagt an ihr. Die positive Energie in ihrem Herzen wird sie aber bald brauchen: Ein Junge namens Stigma treibt sein Unwesen und verteilt Ringe, die die verborgensten, dunkelsten Gefühle der Menschen hervorholen und sie in Monster verwandeln. Reicht SHYs reines Herz aus, um die Menschen davor zu bewahren? Und was steckt hinter Stigmas Absichten, diese friedvolle Welt aus den Fugen zu bringen?

Mai-Neustarts

Hinowa ga CRUSH! (OT: Hinowa ga Yuku) von Takahiro (Autor, u. a. Akame ga Kill!, Demon Slave) und Strelka (Art)
  • Genre: Ecchi, Action, Fantasy
  • Umfang: bisher fünf Bände
  • jap. Magazin und Verlag: Big Gangan (u. a. Goblin Slayer!), SQUARE ENIX
  • KAZÉ Mangas Klappentext
    Die Insel Wakoku wird von Bürgerkriegen heimgesucht. Hinowa, einst eine gewöhnliche Fischersfrau, ist zum Captain eines kleinen Schiffes aufgestiegen. Gemeinsam mit einer Flotte macht sie sich auf, ihre Verbündeten zu beschützen. Doch es wird ihr letzter Kampf werden. Besonders tragisch ist das für ihre Tochter Hinata, die zehn Jahre später ihren Namen annimmt, um den Traum ihrer Mutter wahr werden zu lassen: den Namen Hinowa auf der gesamten Insel bekannt zu machen. Da wird plötzlich eine schwarzhaarige Frau an den Strand gespült, die seltsame Markierungen am Körper aufweist. Es ist Akame, die einen Weg finden will, die Flüche der Kaiserwaffen aufzuheben …
Our Precious Conversations (OT: Boku to Kimi no Taisetsu na Hanashi) von Robico (u. a. My little Monster)
  • Genre: Shojo, Comedy, Romance
  • Umfang: in sieben Bänden abgeschlossen
  • jap. Magazin und Verlag: Dessert (u. a. My little Monster), Kodansha
  • KAZÉ Mangas Klappentext:
    Nozomi ist schon längere Zeit in ihren Mitschüler Azuma verliebt. Eines Tages nimmt sie ihren Mut zusammen, folgt ihm zu seiner Haltestelle und setzt sich neben ihn. Sie verwickelt ihren Schwarm in ein Gespräch, in dem sie ihm ganz unvermittelt ihre Gefühle gesteht. Irritiert erklärt Azuma ihr, warum ihr Verhalten merkwürdig und irrational ist. Doch das hält Nozomi nicht davon ab, weiterhin Azumas Nähe zu suchen: Fortan setzt sie sich immer wieder zu ihm. Langsam merkt auch Azuma, dass er die Gespräche mit ihr nicht mehr missen mag. Und so treffen sich die beiden beinahe täglich und erörtern gemeinsam die Welt und die Gefühle von Jungs und Mädchen – die nicht immer so verschieden sind …
Akamatsu & Seven (OT: Dousei Yankee Akamatsu Seven) von Shoowa (u. a. Bokura no Mitsudomoe Sensou) und Hiromasa Okujima (u. a. Isekai Yankee Hachioji)
  • Genre: Boys’ Love, Coming-of-Age, Action
  • Umfang: in drei Bänden abgeschlossen
  • jap. Magazin und Verlag: KACHICOMI (u. a. Don’t Be Shy!), Akita Shoten
  • KAZÉ Mangas Klappentext:
    Als Akamatsu sich vor seiner Familie als homosexuell outet, kommt es zu einem Riesenkrach mit seinem Vater, woraufhin er zu seinem Onkel zieht. Für seinen Lebensunterhalt jobbt er nun neben der Schule. Doch Akamatsu ist rastlos und voller aufgestautem Frust. Als er einem anderen Jungen auf einem Spielplatz begegnet, provoziert er eine Prügelei. Für ihn fühlt es sich unglaublich gut an, sich so auszupowern. Jeden Tag kommt Akamatsu nun vorbei, um sich mit dem Jungen namens Seven zu messen. Als Akamatsu merkt, dass Seven obdachlos ist, nimmt er ihn für eine Weile bei sich auf und erfährt, dass auch dieser eine schwere und dunkle Vergangenheit hat …
Don’t be shy! (OT: Karasugaoka Don’t Be Shy!!) von Aki Yukura (u. a. Kojika Counter!)
  • Genre: Boys’ Love, Action, Comedy
  • Umfang: in drei Bänden abgeschlossen
  • jap. Magazin und Verlag: KACHICOMI (u. a. Akamatsu & Seven), Akita Shoten
  • KAZÉ Mangas Klappentext:
    Die Stadt Karasugaoka ist geteilt in Ost und West und auf beiden Seiten sorgt eine Nachbarschaftswache für Recht und Ordnung. Shou ist der Anführer von “Voice”, die für den Ostteil zuständig ist, während Tetsuji die Karasukai des Westens anführt. Sobald die beiden sich begegnen, bekommen sie sich ordentlich in die Haare – sehr zum Bedauern von Shou. Denn eigentlich schwärmt er seit langer Zeit für Tetsuji und möchte nur mit ihm reden. Doch sobald dieser ihm gegenübersteht, kann er nicht anders als Tetsuji aufs Gröbste zu beleidigen, was der sich natürlich nicht bieten lässt. Wird Shou es jemals schaffen, die Welt um sich herum auszublenden und Tetsuji seine Gefühle zu gestehen?

Alle Neuerscheinungen der Monate April und Mai 2021 inklusive Fortsetzungen lest ihr bei Bekanntgabe auf der KAZÉ-Webseite.