• © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

  • © 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

Neue Abenteuer in Eorzea – FFXIV: Stormblood

Schon beim FINAL FANTASY XIV-Fan-Festival in Frankfurt (s. AnimaniA 3/2017) gab es erste neue Inhalte zu Stormblood zu sehen. Am 20. Juni hat das Warten nun ein Ende: Dann erscheint die zweite Erweiterung zu SQUARE ENIX‘ MMORPG FINAL FANTASY XIV (FFXIV). Wie es in der Geschichte rund um den Krieger des Lichts weiter geht, was für neue Inhalte und welche Änderungen euch in FFXIV: Stormblood erwarten, lest ihr hier. Übrigens: Wir hatten die Gelegenheit, den Game-Produzenten und -Regisseur Naoki Yoshida unsere Fragen zu Stormblood zu stellen. Zum Interview geht es hier.

FFXIV: Stormblood setzt die Handlung des Hauptspiels A Realm Reborn und der ersten Erweiterung Heavensward fort – der folgende Absatz enthält folglich Spoiler für die Geschichte. 

Nach dem Ende des tausendjährigen Konfliktes zwischen Menschen und Drachen in Ishgard und den tragischen Ereignissen der Hauptstory in Patch 3.5, macht sich der Krieger des Lichts mit seinen noch verbliebenen Gefährten auf gen Osten: Die Eorzäische Allianz plant, das vom garleischen Kaiserreich besetzte Ala Mhigo in den Bergausläufern von Gyr Abania zu befreien. Unterstützt werden sie dabei von Lyse, einer selbstbewussten Faustkämpferin aus Ala Mhigo, die ebenfalls endlich ihre Heimat befreien möchte. Doch auch in Doma, einem Stadtstaat auf dem Kontinent Othard, keimt der Widerstand gegen die fremde Besatzungsmacht wieder auf …

Neue Regionen

© 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved
© 2010 – 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

Gyr Abania & Ala Mhigo

Das Gebirge Abalathias Rückgrat durchzieht den Kontinent Aldenard. Östlich der Waldstadt Gridania auf der Landbrücke zum benachbarten Kontinent Ilsabard befindet sich das Gebiet Gyr Abania. Die von Gebirgsausläufern geprägte Region ist die Heimat der Mhigiten, die an den Kriegsgott Rhalgr glauben und von den Garlear unterdrückt werden. In Gyr Abania liegt der ehemals souveräne Stadtstaat Ala Mhigo. Dessen Bewohner erhoben sich einst gegen ihren grausamen Herrscher Theoderic und stürzten diesen. Im Chaos der Rebellion eroberte schließlich das garleische Kaisereich die Stadt und besetzt diese seit nunmehr 20 Jahren. Ala Mhigo ist die Heimat vieler Flüchlinge in Eorzea und auch die Heimat der Faustkämpferin Lyse (s. Bild rechts).

Der neue Kontinent Othard

Othard erstreckt sich im Osten des Kontinents Ilsabard. Im Norden und Westen des Weltteils erheben sich Gebirge, während im Osten das Binnenmeer Rubinsee und das Inselreich Hingashi (siehe nächster Absatz) angrenzen. Im Nordwesten erstreckt sich die Azim-Steppe, die Heimat des Nomadenvolkes der Au Ra. Diese ziehen in mehr als 50 unterschiedlichen Stämmen durch das Gebiet und kämpfen um die Vorherrschaft. Die südliche Region auf Othard ist Yanxia, ein von Reisfeldern und großen Felsformationen geprägtes Areal, das sich rund um den Fluss Einzig erstreckt. Dort liegt auch der Stadtstaat Doma, der bereits seit 25 Jahren unter der Herrschaft des garleischen Kaiserreichs steht. Nach einem Aufstand verließen die Au Ra Yugiri und viele ehemalige Bewohner ihre Heimat Doma und baten in Ul’dah um Zuflucht. Doma wird aktuell im Auftrag der Garlear von der kaltherzigen Stadthalterin Yotsuyu regiert. Die Rubinsee, ein östliches Binnenmeer zwischen Othard und Hingashi, steht indes unter der Herrschaft der Piraten-Konföderation.

Hingashi & Kugane

Das Inselreich Hingashi hat sich fast gänzlich von der Außenwelt abgeschottet. Niemand darf das Land betreten oder verlassen. Lediglich die Hafenstadt Kugane ist für Handel mit dem Ausland geöffnet. Hier ankern Schiffe der Garlear und aus Eorzea friedlich nebeneinander – Kämpfe sind hier nämlich verboten. Stattdessen werden Konflikte im Geheimen ausgetragen, Ränke geschmiedet und gegnerische Parteien ausspioniert.

FFXIV: Stormblood
Die neue Landkarte von FFXIV: Stormblood © 2010 – 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

Das neue Kampfsystem, die neuen Jobs & die PvP-Änderungen

Das neue Kampfsystem

Mit dem Patch 4.0 erhält das Kampfsystem von FFXIV eine Überholung, um es für neue Spieler zugänglicher zu machen und bekannte Probleme zu beheben. Die Jobs werden nun in fünf Kategorien aufgeteilt: Tank, Heiler, Melee DPS, Ranged DPS und Caster. Zudem wird die Auswahl an Fähigkeiten dezimiert, in dem diese teilweise zusammengelegt oder gestrichen werden. Die wichtigsten Actions werden nun zwischen den betreffenden Jobs geteilt und sind so einfacher verfügbar. Zudem müssen upgegradete Actions nicht mehr einzeln ausgerüstet werden: Wenn ein Weißmagier zum Beispiel  „Stein“ ausrüstet und später „Steinra“ sowie „Steinga“ freischaltet, ersetzten diese Fähigkeiten automatisch die vorangegangene Version und müssen nicht manuell ausgetauscht werden. Wenn dann das Level für einen Dungeon oder eine FATE  synchronisiert wird und eine stärkere Fähigkeit dadurch nicht genutzt werden darf, wird automatisch die Level-angepasste Action angezeigt. Es wird nur noch ein Slot für alle drei Fähigkeiten benötigt.

Neu sind außerdem die sogenannten  „Job Gauges“, die eingeführt werden um dem Spieler einen besseren Überblick zu geben, zum Beispiel über aktive Buffs, Kombos und Abklingzeiten. Die Job Gauges sind Job-spezifisch gestaltet. Einen ersten Eindruck über deren Funktion sowie neue Angriffe und Kombinationen könnt ihr euch mit dem Video FINAL FANTASY XIV: Stormblood – Job Actions machen:

 PvP-Updates

Mit Stormblood wird erstmals die Level-Begrenzung für das Player vs. Player gesenkt. Ab dem neuen Patch können alle Spieler auf Level 30 und/oder mit einem Job am PvP teilnehmen. Die Attribute werden je nach Rolle bestimmt und die Ausrüstung hat nun nur noch einen kosmetischen Effekt. Zudem wird es für das PvP eine eigene Hotbar geben. Diese erscheint, sobald ein PvP-Bereich betreten wird und muss nun ebenfalls nicht mehr manuell gewechselt werden. Es wird auch PvP-spezifische Actions geben. Pro Job kann der Spieler zwei von neun vorhandenen Actions auswählen.

Der Samurai – ein neuer Job

In der neuen Erweiterung wird erstmals der neue Job Samurai spielbar sein. Dieser stammt aus dem isolierten Inselreich Hingashi und ist ein Melee-DPS. Als Waffe dient dem Samurai das Katana, welches er im Nahkampf einsetzt, um massiven Schaden zu verursachen. Die Samurai-Job-Gauge zeigt die aktuelle Aufladung mit „Kenki“ und den drei „Sen“-Energien „Setsu“, „Getsu“ und „Ka“, die für bestimmte Angriffe und Buffs genutzt werden. Der Samurai hat keine Basis-Klasse und beginnt mit Level 50.

© 2010 - 2016 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved
© 2010 – 2016 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

Der Rotmagier – ein neuer Job

Der zweite neue Job ist der Rotmagier (s. Bild links), ein Ranged-DPS, und startet ebenfalls ohne Basis-Klasse. Der Job entstand als Mischung aus Schwarz- und Rotmagier und stammt aus Gyr Abania. Zum Angriff stehen dem Job verschiedene Zauber sowie ein Degen zur Verfügung. Seine Job-Gauge zeigt die aktuelle Aufladung mit weißer und schwarzer Magie an, die ab einem bestimmten Aufladungsgrad für starke Nahkampfangriffe mit dem Degen genutzt werden kann.

Wilde Stämme & Primae

Die Ananta & Lakshmi

In den Bergen von Gyr Abania treffen die Spieler auf den wilden Stamm der Ananta, die Ureinwohner der Region. Sie besitzen die Oberkörper von menschlichen Frauen und die Unterkörper von Schlangen, sind magisch begabt und stellen Schmuck aus Metall her. Die Ananta beten den Primae Lakshmi an, die Göttin der Schönheit.

Die Kojin & Susanoo

Der wilde Stamm der Kojin bewohnt die Rubinsee und lebt im Einklang mit der Natur. Sie ernähren sich von dem, was ihnen das Meer bietet, und glauben an viele Götter, die von seltenen Gegenständen Besitz ergreifen. Ihr Primae ist Susano, der in drei heiligen Insignien ruht. Er gilt als Gott des Meeres, besitzt ein eher wankelmütiges Wesen und liebt das Kämpfen mit seinem Schwert Amenomurakumo

Neue Raid – Deltamerie

Mit FFXIV: Stormblood steht den Spielern der neue High-Level-Raid Deltamerie zur Verfügung. Hier treffen sie auf das mysteriöse Wesen Omega, das angeblich nicht von Hydaelyns Existenzebene stammt. Zuletzt wurde das Wesen in Gyr Abania gesichtet. An der Raid können bis zu acht Personen teilnehmen.

Neue Fähigkeiten: Schwimmen & Tauchen

Ab Patch 4.0 beginnt der Badespaß: Die Spieler werden nun automatisch in bestimmten Regionen der Karte schwimmen können, unter anderem im Meer der Sonnenküste im östlichen La Noscea und in der Rubinsee. Passend zu der neuen Fähigkeit wird es Wasser-Emotes geben, mit denen der Spielcharakter zum Beispiel im Wasser treiben kann. Das Feature zum Tauchen bzw. unter Wasser Atmen wird im Laufe der Hauptquest erlernt.

Shirogane – das neue Wohngebiet

Mit Shirogane wird das vierte Wohngebiet implementiert. Die Siedlung bei Kugane spiegelt das fernöstliche Thema von Stormblood wieder. Es wird jedoch nicht direkt mit dem Erscheinen der Erweiterung möglich sein, Häuser für freie Gesellschaften in Shirogane zu erwerben. Dies soll einige Zeit nach der Veröffentlichung von Stormblood folgen.

Es werden übrigens auch die einzelnen Unterkünfte überarbeitet: Hütten, Häuser und Residenzen können ab Patch 4.0 mit doppelt so vielen Einrichtungsgegenständen bestückt werden.

Level-Jump-Potions, Level-Cap & Inventar

© 2010 - 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved
© 2010 – 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved

Mit Patch 4.0 ist die Implementierung von Scenario-Shortcut- und Level-Jump-Items geplant. Damit wird es möglich sein, das Level eines Charakters je nach Trank auf Level 50 oder 60 zu setzten. Diese Items umfassen einen Grand-Company-Chocobo mit einem zufälligen Namen. eine Mitgliedschaft in der Grand-Company der entsprechenden Startstadt und setzten alle Hauptszenario-Quests sowie ausgewählte Nebenquests auf „erledigt“ – es werden alle Hauptstory-Cutscenes verfügbar sein. Dungeons werden nicht als „erledigt“ markiert, um beim erstmaligen Spielen den Neueinsteigerbonus zu gewähren. Zudem wird es Job-Level-Boost-Items geben. Diese sind bis Patch 4.1 auf ein Item pro Account limitiert und können nicht für die neuen Jobs Rotmagier und Samurai benutzt werden. Die Job-Level-Boost-Items umfassen einen wählbaren Job auf Level 60, die entsprechende Level 60 Ausrüstung sowie die zugehörige Waffe. Es werden alle Job-Quests auf erledigt gesetzt und der Spieler erhält Zugang zur Halle der Novizen. Die Items werden ab dem 16. Juni über die Mog-Station erhältlich sein.

Das aktuell maximal erreichbare Level in FFXIV: Heavensward ist 60. Mit FFXIV: Stormblood wird die Level-Cap auf 70 erhöht. Außerdem werden der Inventar und das Arsenal des Charakters erweitert.

FINAL FANTASY XIV: Hikari no Otosan

Im April 2017 startete im japanischen Fernsehen die Live-Action-Serie FINAL FANTASY XIV: Hikari no Otosan. Die Geschichte der Serie basiert auf dem Blog des FFXIV-Spielers Mighty, der das Game seit Version 1.0 spielt: Mitsuo Inaba, ein junger Angestellter, schenkt seinem eher distanzierten Vater Hirotaro Inaba zum Ruhestand das Spiel FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn. Dieser beginnt zu spielen und ist bald mit vollem Einsatz dabei. Mitsuo versucht indes mit seinem eigenen In-Game-Charakter, seinen Vater zu unterstützen, ohne dass dieser herausfindet, dass er es ist. So kommen sich Vater und Sohn im Spiel, aber auch in der Realität langsam wieder näher … Regie führten Teru Noguchi (u. a. Avatar) und Kiyoshi Yamamoto (Eorzea-Einheit, u. a. AKB Hora Nighto Adorenarin no Yoru). Kota Fukihara (u. a. Kaiju Club) verfasste das Drehbuch auf Basis des Blogs Hikari No Otosan des FFXIV-Spielers Mighty.

FFXIV-Produzent und Regisseur Naoki Yoshida gab in einem Interview mit AnimaniA bekannt, dass FINAL FANTASY XIV: Hikari no Otosan voraussichtlich ab Sommer 2017 im Sommer auf Netflix verfügbar sein wird.

FINAL FANTASY XIV: Stormblood
Erscheinungstermin: 20.06.2017
Plattform: PC, MAC, PS4
Homepagefinalfantasyxiv.com/stormblood
Offizielle Benchmark: de.finalfantasyxiv.com/benchmark/download/

Unser Interview mit Naoki Yoshida: Interview: Naoki Yoshida über FFXIV: Stormblood
Unsere Galerie zum FFXIV Fan Festival in Frankfurt: Galerie: Das FINAL FANTASY XIV Fan Festival 2017 Frankfurt

Pin It on Pinterest

Share This