Shinsengumi

Die Shinsengumi waren die Spezialpolizei des Bakufu, die zur Bakumatsu-Zeit in Kyoto aktiv war. Sie gingen 1863 aus den Roshigumi hervor, einer Sicherheitstruppe aus Ronin, die im selben Jahr zum Schutz des Shoguns während seiner Reise in die politisch instabile Kaiserstadt Kyoto zusammengestellt wurde. Aufgabe der Shinsengumi war es, in Kyoto für Sicherheit und Ordnung zu sorgen und so das angekratzte Ansehen des Shogunats aufzupolieren.

Pin It on Pinterest

Share This