Präfektur

Die heutige lokale Verwaltung des zentral regierten Japans ist in 47 Präfekturen gegliedert, die wiederum in Gemeinden unterteilt werden. Jede Präfektur hat einen eigenen Gouverneur und ein eigenes Parlament, die alle vier Jahre von den jeweiligen Bürgern neu gewählt werden. Historisch entwickelten sich die Verwaltungsgebiete in Folge der Meiji-Restauration mit der Abschaffung des Shogunats und des Feudalsystems. Sie entstanden aus den alten Lehen der Regionalfürsten, die wiederum zum Teil noch aus der Sengoku-Ära stammten. In der Welt der Anime-Serie The Rolling Girls gibt es in Anlehnung an die Zeit der selbstverwalteten Fürstentümer keine zentrale Regierung mehr und die Präfekturen existieren wieder autonom. Dabei sind sie im Anime aber nicht deckungsgleich mit den damals und heute tatsächlich existierenden Lehen beziehungsweise Präfekturen.

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This