Blog-Clock

Eine „Blog-Clock“ ist eine virtuelle Uhr, die ihr in eure Homepage – oder eben euren Blog – einbauen könnt. Während sich viele User hierbei einfach für das Abbild eines klassischen oder digitalen Ziffernblattes entscheiden, gibt es für verspielte Blogger auch interaktive Uhren, die mehr bieten als eine schnöde Zeitanzeige: So veröffentlichten die Macher von Master …

Weiterlesen

Blythe-Puppen

Der US-amerikanische, mittlerweile in Hasbro aufgegangene Spielzeughersteller Kenner brachte die Puppen mit den übergroßen Augen erstmals 1972 auf den Markt. Ab 1997 erlangten sie durch die Fotografin Gina Garan neue Aufmerksamkeit, die sie als Models in Bildern auf der ganzen Welt inszenierte. Im Jahr 2000 ersetzten die Blythes dann sogar …

Weiterlesen

Bodhisattva

Der Sanskrit-Begriff Bodhisattva setzt sich aus den Bestandteilen Bodhi (dt.: Erleuchtung) und Sattva (dt.: Wesen) zusammen. Folglich bezeichnet er im Mahayana-Buddhismus ein „Erleuchtungswesen“. Kennzeichnend für diese Wesen ist das Streben nach beziehungsweise Erreichen der höchsten Form der Erleuchtung und damit der Eintritt ins Nirwana, wodurch sie aus dem ewigen Kreislauf des Sterbens und der Wiedergeburt ausbrechen. …

Weiterlesen

Bokeh

Der Begriff Bokeh leitet sich vom japanischen Wort boke (dt.: unscharf, verschwommen) ab und bezeichnet im Bereich Fotografie und Film die Qualität und Ästhetik von unscharfen Flächen im Bild, die beispielsweise mit einen kunstvollen Kaleidoskopeffekt einhergehen. So inszeniert Art Director Mikiko Watanabe in Beyond the Boundary – Kyokai no Kanata unter anderem durch das …

Weiterlesen

Bokuto

Mit diesem auch „Bokken“, „Kigatana“ oder „Nihonto“ genannten Holzschwert drechselt Highschool of the Dead-Kendoschülerin Saeko Busujima eine Schneise durch Horden angreifender Ekelzombies. Hinter der schon im 14. Jahrhundert entstandenen Idee, die rasiermesserscharfe Katanaklinge gegen eine Holzattrappe auszutauschen, steckt natürlich das hohe Verletzungsrisiko beim Schwertkampftraining. Dabei ist das Holzschwert als Schlagwaffe alles andere als ungefährlich: In den Händen …

Weiterlesen

Bosozoku

Die Bosozoku (dt.: brutal laufender Stamm) ist eine japanische Subkultur der Motorrad- und Tuning-Gruppen. Sie sind für eine riskante, rücksichtslose Fahrweise und unerlaubte Fahrzeugmodifizierungen bekannt. Ihre Mitglieder sind in der Regel jünger als 20 Jahre und demzufolge nach japanischem Recht noch nicht volljährig. In Katsuhiro Otomos Anime-Movie Akira gehören die …

Weiterlesen

Bromance

ist ein Kofferwort aus „Brother“ und „Romance“ und beschreibt eine innige Beziehung zwischen zwei Männern. Diese geht zwar über bloße Freundschaft hinaus, hat aber keinerlei sexuelle Aspekte. Zwischen den Sandkastenfreunden Kazuki und Haruki aus Di[e]ce gibt es bereits eine Menge Bromance, den Brüdern Dean und Sam aus Supernatural: The Anime Series kann in dieser Hinsicht aber so …

Weiterlesen

Buddy-Film

leitet sich vom englischen Begriff „Buddy“ (dt: „Kumpel“) ab und bezeichnet ein Filmgenre mit zwei gleichgeschlechtlichen Freunden in der Hauptrolle. Oftmals haben die Protagonisten dabei gegensätzliche Persönlich- und Äußerlichkeiten, wodurch sie regelmäßig in Streit geraten. Berühmte Vertreter des Genres sind die Filmduos Bud Spencer und Terence Hill sowie Stan Laurel und Oliver Hardy alias Dick und …

Weiterlesen

Budo

ist der Überbegriff für die japanischen Kampfkünste, die Casey in Ninja – Revenge Will Rise erlernt, ähnlich, wie das Wort Wushu alle chinesischen Kampfkünste zusammenfasst. Das Wort setzt sich im Japanischen aus dem Zeichen für Militär oder Kriegskunst und dem Kanji „do“ zusammen, welches „Weg“ bedeutet und eng mit der philosophischen Lehre des „Dao“ beziehungsweise …

Weiterlesen

Bullet-Time-Effekte

„Bullet-Time“ nennt man digital unterstützte Kameraläufe verschiedener Geschwindigkeit, die die erzählte Zeit so stark verlangsamen, dass man Kugeln fliegen sieht, oder die Kamera innerhalb einer Slow-Motion-Sequenz mit normaler Geschwindigkeit um das gefilmte Objekt rotieren kann. Ursprünglich wurden Bullet-Time-Effekte hauptsächlich in 3D-Computerspielen wie Max Payne benutzt, bis sie 1998 in Blade den Weg auf die Leinwand fanden. …

Weiterlesen

Pin It on Pinterest