Tabletop

Tabletop (dt.: Tischplatte) ist eine Form des Strategiespiels, das sich aus dem preußischen Kriegsspiel des 19. Jahrhunderts entwickelte. Dabei wird mit Miniaturfiguren direkt auf Tischen oder ähnlichen Oberflächen gespielt und das Spielfeld optional durch Geländemodelle wie Hügel oder Ruinen ergänzt. Zu den bekanntesten Tabletop-Spielen gehört Warhammer, das auch die Macher …

Weiterlesen

Taiga Dorama

Die japanische öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaft NHK produziert seit 1963 jedes Jahr eine neue Historien-TV-Serie, genannt Taiga Dorama. Diese Serie wird dann über den Zeitraum eines Jahres ausgestrahlt: Jeden Sonntag gibt es um 20.00 Uhr eine neue 45-minütige Episode. Regisseur Keishi Otomo sammelte vor seiner Arbeit an der Rurouni Kenshin-Realfilmtrilogie bereits History-Drama-Erfahrung …

Weiterlesen

Takoyaki

(jap., übers.: „gebackene Krake“) ist eine japanische Mehlspeise mit Oktopus. Hierfür wird ein Tintenfischarm mit einer Teigkugel umhüllt, welche schließlich mit einem speziellen Brateisen zu einer runden Form gegart werden. Die fertigen Takoyaki werden schließlich noch je nach Geschmack mit einer Soße sowie getrocknetem Seetang oder geraspeltem Bonito-Fisch garniert.

Weiterlesen

Tanabata

Das Tanabata ist ein Fest, das in Japan an jedem 7. Juli gefeiert wird. Der Anlass ist das Aufeinandertreffen der beiden Sterne Wega und Altair, die nach einer chinesischen Sage ein göttliches Liebespaar darstellen, das das ganze restliche Jahr über durch die Milchstraße getrennt ist. In einer Episode von Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya 2 unternehmen …

Weiterlesen

Tanka

Das Tanka (dt.: „Kurzgedicht“) ist eine klassische japanische Lyrikform, die mindestens 1300 Jahre alt ist und somit älter als das Haiku, das sich daraus entwickelte. Das fünfzeilige Gedicht beschreibt in 31 Kana genannten Silben – ähnlich wie das Haiku – die Schönheitdes Augenblicks und hält ihn in poetischer Verknappung fest. In The Garden of …

Weiterlesen

Taro

Der Taro ist eine immergrüne Nutzpflanze, die ursprünglich aus Südindien und Südostasien stammt und der Kartoffel ähnelt. Wie Konnyaku (siehe oben) eignet sich Taro auch als Suppeneinlage. Ein Rezept für Tonjiro-Eintopf, bei dem ihr Taro verwenden könnt, lest ihr bei Lars kocht.

Weiterlesen

Tatami

Eine Tatami-Matte, der Bodenbelag traditionell eingerichteter japanischer Räume, besteht aus einem fest gebundenen Reisstrohkern, auf dem eine Binsenmatte aus Igusa-Gras durch angenähte Baumwollränder fixiert ist. Neue Tatami haben einen grünlichen Farbton, der mit der Zeit ins Goldbraune nachdunkelt. Die 5,5 cm dicken Tatami werden in fixen Größen hergestellt, deren zugrunde liegende Maßeinheit, das „Ken“, allerdings regional …

Weiterlesen

Technobabble

„Technogeplapper“ findet man vor allem in Sci-Fi-Serien, wenn es daran geht, dem Zuschauer mit vielen technisch oder wissenschaftlich klingenden Erklärungen, wie das futuristische Gerät XYZ funktioniert, nahelegen zu wollen, dass die Existenz eines Antriebs wie der GN-Drive tatsächlich möglich wäre. Meistens handelt es sich bei Technobabble aber um physikalisch unmöglichen Humbug.

Weiterlesen

Tenjin

Tenjin ist der shintoistische Gott der Gelehrsamkeit. Er ist die göttliche Form des Gelehrten Sugawara no Michizane (845-903 n. Chr.), der am Kaiserhof in Kyoto diente, bis er als Opfer einer Intrige ins Exil geschickt wurde. Als nach seinem Tod Wetterkatastrophen in Kyoto wüteten, schrieb man dies seinem Onryo zu. …

Weiterlesen

Tenko

Ein Tenko (dt.: „Himmelsfuchs“) ist in der japanischen Folklore die letzte, höchste und mächtigste Form eines Fuchses. Mit dem Erreichen eines Alters von 1000 Jahren und aller neun Schwänze wird der Fuchs zum goldenen Tenko und steigt in den Himmel auf. In der Manga-Reihe Kagamigami – Meister der Geister wird Shikigami-Meister …

Weiterlesen

Pin It on Pinterest