Kabuki

bezeichnet eine traditionelle japanische Theaterform, die aus Gesang, Tanz und Pantomime besteht und ihren Ursprung im Jahr 1603 hat. Heute eine reine Männerdomäne – wie in Signal Red Baby werden auch sämtliche weibliche Rollen von Männern gespielt – wurde diese Kunstgattung in jenem Jahr ironischerweise von einer Frau gegründet, einer Miko namens Okuni. Der Begriff Kabuki leitet …

Weiterlesen

Kagami-Mochi

Der Kagami-Mochi ist ein traditioneller japanischer Neujahrsschmuck bestehend aus einem größeren und einem darauf platzierten, kleineren runden Reiskuchen mit einer Daidai-Orange an der Spitze. Den beiden Mochi werden verschiedene symbolische Bedeutungen wie zum Beispiel Sonne und Mond zugesprochen. Als Ganzes soll ein Kagami-Mochi das Haus im neuen Jahr vor Feuer schützen.

Weiterlesen

Kaiju Eiga

Der japanische Begriff Kaiju bedeutet übersetzt soviel wie „seltsame Bestie“. Bei Kaiju Eigas handelt es sich demnach um japanische Monsterfilme. Deren weltweit bekannteste Vertreter sind wohl zweifellos die Movies um die Riesenechse Godzilla und ihre zerstörungswütigen Horror-Spielgefährten, von denen das japanische Filmstudio Toho seit 1954 nahezu 30 Titel produzierte. Das trashige Flair der Kaiju Eigas lässt …

Weiterlesen

Kaiseki

Kaiseki beschreibt ein mehrgängiges Mahl der traditionellen japanischen gehobenen Küche, das je nach Ausstattung zwischen 100 und 300 Euro pro Person kosten kann. Sein Name leitet sich von einem erwärmten Stein ab, den sich Zen-Mönche gegen das Hungergefühl in ihr Gewand über den Bauch legten. Heute ist Kaiseki eine kulinarische Kunstform, bei der es darauf …

Weiterlesen

Kamaboko

Was ist das für ein Kringel-Ding, das da auf Lars‘ Kitsune Udon schwimmt? Kann man das essen? Allerdings: Narutomaki gehört zur Gruppe der Kamaboko, das heißt, es handelt sich um einen Fischkuchen aus haltbar gemachtem, teils gefärbtem Surimi. In Japan gibt es viele Formen von Kamaboko, die meist in Laiben verkauft und scheibchenweise kalt oder …

Weiterlesen

Kamakura-Zeit

Die Kamakura-Zeit ist eine von 1185 bis 1333 andauernde Epoche der japanischen Geschichte, die vor allem für den Aufstieg der Samurai-Klasse und die Etablierung des japanischen Feudalsystems bekannt ist. Damit bildet die zweiteilige Kurzgeschichte Das Lachen eines flüchtigen Traums, die im ersten Band von Unterm Wolkenhimmel enthalten ist, ein schönes Gegenstück zur Main Story, die in …

Weiterlesen

Kampaku

ist der Rang des höchsten Verwalters im mittelalterlichen Japan. Die vom Tenno, dem Kaiser, selbst verliehene Sonderfunktion als wörtlich „Leiter der hundert Beamten“ wurde später zum Amt des Regenten für den erwachsenen Tenno ausgebaut. In der SengokuÄra gelang es Toyotomi Hideyoshi im Amt des Kampaku, zur Einigung Japans maßgeblich beizutragen.

Weiterlesen

Kangen

Kangen ist eine Form der Gagaku (dt.: elegante Musik), die seit der Heian-Zeit (794-1185) am Hof des japanischen Kaisers gespielt wird. Es handelt sich dabei um Musik mit Flöten- und Saiteninstrumenten, darunter die Querflöte Ryuteki, die Mundorgel Sho oder die Laute Gakubiwa. Kangenmusik begleitet das auch traditionelle Kangen-sai-Festival, von dem …

Weiterlesen

Kanji

sind ursprünglich chinesische Schriftzeichen, die seit ca. dem dritten bis fünften Jahrhundert unserer Zeitrechnung in Japan verwendet werden. Weil Chinesisch grammatisch jedoch vollkommen anders funktioniert als Japanisch, werden in Nippon nur noch bedeutungstragende Satzteile wie Nomen, Verbstämme oder Adjektive in Kanji geschrieben. Heute sehen chinesische und japanische Schriftzeichen übrigens nicht mehr genau gleich aus, unter anderem …

Weiterlesen

Kanzenban

Der japanische Begriff Kanzenban (übers. etwa: „vollständige Ausgabe“) bezeichnet wie Aizoban (übers. etwa: „Lieblings-Ausgabe“) die Sammler-Edition einer bestimmten Manga- oder auch allgemein Buch-Reihe. Da sie oft mit besserer Papier- und Einbandqualität, einem größeren Seitenformat, Specials wie neuen Artworks und für gewöhnlich in limitierter Auflage erscheint, sind die Bände teurer als die der herkömmlichen Ausgabe. Deshalb werden …

Weiterlesen

Pin It on Pinterest