J-Dorama

ist der Oberbegriff für japanische TV-Serien, auch „J-Drama“ oder einfach „Dorama“ genannt. Während diejenigen, die während des Tages laufen, meistens eine Saison (3 Monate) lang täglich ausgestrahlt werden, haben die Abendformate normalerweise eine Länge von 9 bis 12 Folgen à 45 Minuten. J-Doramas sind sehr beliebt und okkupieren die Hauptsendezeit der meisten TV-Stationen. Die Schauspieler sind …

Weiterlesen

Jabot

Der Jabot ist ein Besatz aus Spitze oder Stoff, der wie ein Lätzchen unterhalb des Kragens angenäht oder angesteckt wird. Während er im 17. und 18. Jahrhundert an Männerhemden zu finden war, schmückte er im 19. Jahrhundert die Kleider und Blusen der Damen. Heute gehört der Jabot zu vielen Amtstrachten, …

Weiterlesen

Jack the Ripper

Als Jack the Ripper ist ein bis heute nicht identifizierter Serienmörder bekannt, der 1888 mehrere Prostituierte im Londoner Bezirk Whitechapel getötet haben soll. Das berüchtigte Phantom, das seine Opfer auf brutale Weise tötete, hielt schnell Einzug in die Fiktion und taucht in zahlreichen Schauer- und Ermittlungsgeschichten auf. So findet ihr …

Weiterlesen

Jidai-geki

Jidai-geki ist der Oberbegriff für das japanische Filmgenre historischer Dramen. Diese spielen zeitlich zumeist innerhalb der Edo- Periode, also von 1603 bis 1868 – so auch House of Five Leaves. Unter die Bezeichnung Jidai-geki fallen aber noch weitere Filmuntergattungen wie etwa die der Chambara-, Sengoku- oder auch viele Yakuza-Movies.

Weiterlesen

Joi-Shishi

In der Welt von Gintama kämpfen Katsura und seine Verbündeten als „Joi-Shishi“gegen die Alienbesatzung. Bei Joi-Shishi handelt es sich um ein Wortkonstrukt aus der Sonno Joi-Bewegung und den Shishi (auch: Ishin Shishi). Die historischen Shishi waren politische Aktivisten im Edo-Japan, die sich je nach Strömung mehr oder weniger auf die …

Weiterlesen

Josei

(Übers. etwa „Frau“, „Lady“) Das Josei-Genre richtet sich vorrangig an erwachsene Frauen. Inhaltlich behandeln die Storys Themen wie das alltägliche Berufs- und Familienleben sowie zwischenmenschliche Beziehungen. Die realistischen Geschichten werden zudem meist von weiblichen Manga-kas gezeichnet. Peking Reijin Sho ist ein typischer Vertreter dieser „Ladies Comics“ im Manga-Bereich. Weitere hierzulande bekannte Titel sind Tramps like us und …

Weiterlesen

Jump Festa

Die Jump Festa ist ein jährliches stattfindendes Event mit Convention-Charakter, das vom japanischen Verlagsriesen SHUEISHA veranstaltet wird, aus dessen Portfolio auch sämtliche Jump-Magazine wie die Weekly Shonen Jump, die Jump Square und viele weitere mehr stammen. Während dieser Veranstaltung werden ausschließlich Jump-Themen aus den Bereichen Anime, Manga und Games sowie oft auch die Macher dahinter präsentiert, …

Weiterlesen

Junihitoe

Das traditionell japanische Gewand ist eines der teuersten Kleidungsstücke Japans – hauptsächlich, weil sie fast gar nicht mehr hergestellt werden. Der, so auch die wörtliche Übersetzung, zwölfl agige Kimono wird seit dem 10. Jahrhundert unserer Zeitrechnung ausschließlich von Hofdamen getragen, zuletzt von der japanischen Thronfolgerin Masako bei ihrer Hochzeit 1993.

Weiterlesen

Pin It on Pinterest